Inkasso Mahnsesen

Mahnwesen

Fachbeitrag

Ist die Auslagerung des Mahnwesens sinnvoll?

Oft steht die Frage im Raum, ob man nun selbst handeln möchte oder Outsourcing (= bezeichnet einen Vorgang, bei dem bestimmte Bereiche an externe Anbieter ausgelagert werden) in Erwägung zieht.

Gerade kleine und mittelständische Unternehmen neigen häufig dazu, auf das Beitreiben ihrer offenen Forderungen zu verzichten, weil Ihnen schlichtweg die Zeit, sowie die personellen Ressourcen und das fachliche Knowhow fehlen. Oftmals werden genau diese Fehlbeträge dem Unternehmen, gerade auf längere Sicht gesehen, zum Verhängnis. In solchen Fällen kann eine dritte Instanz meist sehr hilfreich sein.

Insbesondere folgende Vorteile ergeben sich, wenn eine dritte Instanz mit ins Boot geholt wird:

  • Entlastung von schwierigen und zeitintensiven Schuldnerkontakten, die Sie wertvolle Zeit und Nerven kosten
  • Sollten Auslagen und Gebühren für den Einzug Ihrer Forderungen anfallen, werden diese dem Schuldner als Verzugsschaden in Rechnung gestellt
  • Ihre titulierten Forderungen werden regelmäßig bis zur Realisierung überwacht, ohne dass Sie sich darum kümmern müssen

Eine wichtige Frage, die sich viele Unternehmen mit Sicherheit ebenfalls stellen, ist, wie hoch die Kosten sind und ob es sich überhaupt lohnt ein Inkasso zu beauftragen. Die Personalkosten, die bei der Inhouse-Bearbeitung (= innerhalb des eigenen Unternehmens) entstehen, werden  zumeist unterschätzt, da Mitarbeiter häufig  von Ihren Kernaufgaben abgezogen werden und so für ihre eigentliche Aufgabe weniger Zeit zur Verfügung haben.  Werden diese Arbeiten beispielsweise an ein Inkassounternehmen übergeben, fallen diese kostenintensiven und zeitaufwendigen Aufgaben, zwecks Entlastung des Unternehmens, weg.

Ein Inkasso kann natürlich auch eine gute Kundenbeziehung aufrechterhalten. Der Grund dafür ist, dass ein Inkassounternehmen eine sehr strukturierte, gezielte und ruhige Vorgehensweise an den Tag legt und somit weniger emotional belastet ist als eine direkte Anfrage des Gläubigers, bezüglich der Forderung, an den säumigen Schuldner.

Menü