Neulich bei MB Inkasso

Intern

Neulich bei MB Inkasso

Der Sachbearbeitung wurde ein Fall eines hartnäckigen Schuldners eingereicht, der seinen Gläubiger seit über einem Jahr knapp 1.000,00 € schuldete.  Problematisch war jedoch, dass der Schuldner Herr A. Hartz4 bezog und kein verwertbares Vermögen besaß, um die Forderung unseres Mandanten zu bedienen.  Herr A hatte zuvor eine eigene Baufirma, die jedoch wegen Zahlungsunfähigkeit geschlossen werden musste. Allerdings sprach der Lebensstil des Schuldners dafür, dass er noch eine weitere Einnahmequelle haben musste.

Getarnt als Paketzusteller riefen wir bei den Nachbarn des Schuldners an und fragten, wann dieser denn immer anzutreffen sei, da eine Zustellung bislang unmöglich war. Netterweise berichteten die Nachbarn, dass Herr A in der Regel das Haus schon um 8Uhr verlassen und erst gegen 18 Uhr wieder daheim wäre. Das führte natürlich zu der Frage, weswegen ein Arbeitssuchender zu derart regelmäßigen Uhrzeiten das Haus verlässt. Das gab Grund zum Anlass, der Sache näher auf den Grund zu gehen und wir schickten ein Team unserer Spezialisten zum Wohnsitz des Schuldners. Bereits nach kurzer Observation des Hauses verließ der Schuldner das Haus und fuhr nach dem Gang zu Bäcker und Metzger, zu einer nicht weit entfernten Baustelle.  Statt eines gemütlichen Spazierganges gab der

Mann sein Bestes auf der Baustelle und als Belohnung für seine immense Leistung bekam er von uns ein paar aussagekräftige Bilder seiner Arbeit.  Herr A wusste natürlich um das Verbot der Schwarzarbeit und bezahlte sehr schnell freiwillig den ausstehenden Betrag. Manchmal kann es doch so einfach sein.

Menü